Jugendarbeit in Zeiten von Corona verantwortungsvoll gestalten

Die bayerische Staatsregierung hat beschlossen, dass ab dem 30.05.2020 Angebote der Jugendarbeit nach dem SGB VIII unter den Maßnahmen und Vorgaben während der Corona Pandemie stattfinden können.

Der Bayerische Jugendring hat “Empfehlungen für die Erstellung eines Gesundheitsschutz- und Hygienekonzepts in der Jugendarbeit nach § 85 Abs. 2 Nr. 1 SGB VIII” herausgegeben. Im Webshop des BJR steht die Empfehlung zum Download zur Verfügung: Empfehlung im BJR-Web-Shop

Wichtig dabei ist, dass die Hygieneanforderungen eingehalten werden und die örtliche Lage im Landkreis verfolgt wird. Für jede Maßnahme muss ein Hygienekonzept erstellt und vorgehalten werden. Bei Unsicherheiten, ob die Maßnahme den Richtlinien entspricht soll das örtliche Gesundheitsamt kontaktiert werden.

Gerne stehen wir auch zur telefonischen Beratung zur Verfügung.
Ansprechpartner: Frank Kupfer-Mauder, Tel. 09521/610146