Virtuelle Frühjahrsvollversammlung

Letzen Dienstag fand unsere zweite rein virtuelle Vollversammlung statt. Die Vorstandschaft des Kreisjugendrings durfte dabei ca. 50 Teilnehmer (Delegiert und Gäste), darunter Landrat Wilhelm Schneide, MdB Dr. Manuela Rottmann, MdL Steffen Vogel, Jugendamtsleiter Christoph Schramm, sowie die Einzelpersönlichkeiten Daniel Fischer, Bernhard Krieger und Jürgen Hennemann begrüßen.
Wie in unseren Frühjahrsvollversammlungen üblich standen die Jahresrechnung und der Arbeitsbericht des vergangenen Jahres auf der Tagesordnung. Beide wurden von den Delegierten angenommen und die Vorstandschaft anschließend entlastet.
Ein weiterer sehr interessanter Tagesordnungpunkt war der inhaltliche Teil. Theresa Fleischmann, Kreisjugendpflegerin der kommunalen Jugendarbeit Haßberge,brauchte uns den Hintergrund von Klickbait, Fakenews und co näher. Außerdem gab Sie Tipps, um solche Posts zu erkennen. Ein sehr interessantes Thema, zu dem es in Zukunft weitere Seminare geben wird.
Zusätzlich stand ein Antrag zur Änderung der Zuschussrichtlinien auf der Tagesordnung, der nach intensiver Debatte ebenfalls angenommen wurde. So sind unsere Zuschussrichtlinien jetzt in den relevanten Punkten auf der gleichen Linie wie die des Bayerischen Jugendrings.
Wir danken allen Delegierten und Gästen für den intensiven Austausch und die problemlose Zusammenarbeit während der Sitzung und während des gesamten letzten Jahres.