Mit neuem Schwung und vielen Ideen ins kommende Jahr

Herbstvollversammlung mit Neuwahl – Vorsitzender Wagenhäuser einstimmig wiedergewählt

 

KJR-Vorsitzender Thomas Wagenhäuser führte die 30 anwesenden Delegierten und 13 Gäste durch die KJR-Herbstvollversammlung. Vorstandsmitglied Benjamin Gerschütz gab einen Einblick in die nagelneue KJR-Homepage, welche voraussichtlich am 06.12.2022 als „Nikolausgeschenk“ online gehen wird. Die wesentlich übersichtlichere und benutzerfreundlichere Seite soll u.a. durch ein Warenkorbsystem den Entleih maßgeblich erleichtern. KJR-Geschäftsführerin Eva Pfeil informierte anschließend über die Umsatzsteuerreform, welche die Mitgliedsverbände u.a. beim KJR-Verleih betreffen wird. Wie bereits in der Frühjahrsvollversammlung gab es anlässlich des 75. Jubiläums auch diesmal wieder ein KJR-Quiz quer durch alle Jahrzehnte. Es wurde gerätselt, geschätzt und Wissen zusammengetragen. Durch Hintergrundinfos zu den richtigen Antworten erhielten die Anwesenden einen Vorgeschmack auf die fast fertige KJR-Chronik.

 

Gemeinsam mit seiner Vorstandschaft stellte Thomas Wagenhäuser die umfangreiche Arbeitsplanung 2023 vor. Für die Haushaltsplanung 2023 übergab er das Wort an die Geschäftsführerin Eva Pfeil, die die wesentlichen Punkte und Änderungen darlegte. Das Haushaltsvolumen 2023 liegt bei 207.600 Euro. Die Vorstandschaft erhielt von den anwesenden Delegierten für beides die Zustimmung.

 

Bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen stellten sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder wieder zur Wahl. Vom BDKJ wurde zusätzlich Anna-Maria Gebhardt als Beisitzerin vorgeschlagen. Die Vollversammlung wählte den bisherigen Vorsitzenden Thomas Wagenhäuser (BSJ) mit 100 Prozent erneut zum Vorsitzenden und bestätigte auch seine Stellvertreterin Susanne Makowski (BSJ) mit großer Mehrheit in ihrem Amt. Beide bedankten sich für das großartige Wahlergebnis und das ihnen damit entgegengebrachte Vertrauen. Für die sieben Beisitzer-Plätze standen acht Personen zur Wahl. Nachdem die Kandidatinnen und Kandidaten sich und ihre Ziele und Ideen für die Arbeit beim KJR Haßberge der Vollversammlung vorgestellt hatten, wählten die Delegierten Caroline Petersen (ohne Verband), Benjamin Gerschütz (BDKJ), Wolfgang Winter (RdP), Jürgen Krell (EJ), Annette Breunig (ohne Verband) Petra Erickson (KjF) und Anna-Maria Gebhard (BDKJ) in den KJR-Vorstand. Thomas Wagenhäuser bedankte sich beim scheidenden Vorstandsmitglied Sebastian Noll (KjF), der im Herbst 2021 in die Vorstandschaft nachgewählt wurde, für seine Mitarbeit und sein Engagement. Für die Zukunft wünschte er ihm alles Gute. Der wiedergewählten Vorstandschaft und dem neuen Vorstandsmitglied Anna-Maria Gebhardt (BDKJ) wünschte er gutes Gelingen und freute sich auf eine wunderbare Zusammenarbeit.

 

Die bisherigen Rechnungsprüfer Alexander Bergmann und Bernd Wagenhäuser wurden von der Vollversammlung in ihrem Amt bestätigt. Als KJR-Einzelpersönlichkeiten wurden Daniel Fischer, Michael Waldhäuser, Bernhard Krieger und neu Birgit Bayer berufen. Thomas Wagenhäuser würdigt das Engagement der scheidenden Einzelpersönlichkeit Jürgen Hennemann, der seit 30 Jahren diese Funktion innehatte. Er hofft, dass er dem KJR weiterhin verbunden bleibt und der KJR auch weiterhin auf ihn zählen kann, wenn er Hilfe oder Unterstützung im Raum Ebern benötigt. Thomas Wagenhäuser bedankt sich zudem beim Wahlausschuss, bestehend aus Jennifer Wolpensinger (BezJR Unterfranken), Michael Waldhäuser (BJR und Einzelpersönlichkeit) und Christoph Schramm, (Jugendamtsleiter) für die Durchführung der Wahl.

 

Ein Antrag der KJR-Vorstandschaft zum Thema „Nachhaltigkeit“ wurde von Vorstandsmitglied und Mitglied im AG Nachhaltigkeit, Benjamin Geschütz, vorgestellt. Die Vollversammlung hat den Antrag angenommen, weshalb es 2023/2024 beim KJR den Sonderzuschusstitel „Nachhaltigkeitseuro“ geben wird. Zum Ende der Vollversammlung verweist Geschäftsführerin Eva Pfeil noch auf bereits terminierte Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2023, wie z.B. den „Infoabend Zuschusswesen“ am 02.02., die 11. Haßberger Spieletage von 02. bis 05.03. in Trossenfurt, die Einweisungsveranstaltungen für die Eventgeräte am 18. und 19.04. sowie das vom 07. bis 18.08. stattfindende „Inklusive Zeltlager 2023“ in Kooperation mit der Lebenshilfe e.V.. Alle Veranstaltungen des KJR sind mit den entsprechenden Ausschreibungen ab 6. Dezember auf www.kjr-has.de zu finden.

 

Thomas Wagenhäuser bedankte sich bei seiner Vorstandschaft und der Geschäftsstelle für die geleistete Arbeit in dem herausfordernden Jahr 2022. Zudem sprach er allen Delegierten und Jugendverbänden seinen Dank für das Engagement und die gute Zusammenarbeit aus. Eine Vereinfachung, welche sich der KJR aus den coronabedingt digitalen Vollversammlungen mitgenommen hat, ist das Abstimmungstool, über das die anwesenden Delegierten ihre Stimmen während der Vollversammlung digital abgaben und auch per Mausklick den neuen Vorstand wählten. Thomas Wagenhäuser dankte Vorstandsmitglied Benjamin Gerschütz für die kompetente technische Umsetzung der Vollversammlung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner