Gemeinsam mehr bewegen
20. September 2021

Am 16. und 17. September gaben 292 Jugendliche im Landkreis Haßberge ihre Stimme bei der U18-Bundestagswahl ab. Der KJR führte an der Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule Haßfurt, an der Dreiberg Mittelschule Knetzgau, an der Jacob-Curio-Realschule Hofheim und an der Mittelschule Zeil-Sand die U18-Bundestagswahl durch. Unterstützt wurde der KJR vom BDKJ Haßberge und Lehrkräften der vier beteiligten Schulen. Die Kinder und Jugendlichen hatten wie bei der „richtigen“ Bundestagswahl eine Erst- und eine Zweitstimme, die sie vergeben konnten.

 

In Zweierteams führten Susanne Makowski (KJR), Sherry Zipperer (BDKJ Haßberge), Jürgen Krell (KJR), Annette Breunig (KJR), Thomas Wagenhäuser (KJR) und Anja Schneider (KJR Geschäftsstelle) die Wahlen an den Schulen durch. 

Die Ergebnisse wurden von den KJR-Vorstandsmitgliedern Annette Breunig, Caroline Petersen und Jürgen Krell in der KJR-Geschäftsstelle ausgezählt. Alle in den Haßbergen abgegebenen Zweitstimmen sind in die deutschlandweite U18-Bundestagswahl eingeflossen.

 

Erststimme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dorothee Bär (CSU) hat von den Kindern und Jugendlichen im Landkreis Haßberge mit 35,98 % die meisten Erststimmen erhalten. Auf Platz zwei folgen Sabine Dittmar (SPD) und Karl Schenk Graf von Stauffenberg (FDP) mit jeweils 17,15 %. An dritter Stelle stehen Dr. Manuela Rottmann (GRÜNE) und Freia Lippold-Eggen (AfD) mit jeweils 7,53 %. Frank Helmreich (FREIE WÄHLER) erhielt 5,02 % der Stimmen. Alle anderen Kandidat*innen erreichten weniger als 5%.

 

Zweitstimme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stärkste Partei im Landkreis Haßberge ist auch bei den Zweitstimmen die CSU. Sie hat mit 32,87 % auch hier von den Jugendlichen die meisten Stimmen erhalten. Danach folgen SPD mit 15,22 %, FDP mit 14,53 %, AfD mit 9,69 %, GRÜNE mit 6,23 %, Tierschutzpartei mit 5,19 % und sonstige Parteien mit 16,27 %.

„Die U18-Bundestagswahl 2021 zeigt: Kinder und Jugendliche interessieren sich für Politik und Demokratie und wollen ihre Meinung vertreten“, erklärt Thomas Wagenhäuser, Vorsitzender des Kreisjugendrings Haßberge, der selbst als Wahlleiter bei der U18-Wahl in der Jacob-Curio-Realschule in Hofheim vor Ort war. Gerade in der Corona-Pandemie wurde deutlich, dass Kinder und Jugendliche mit ihren Interessen und Bedürfnissen von Entscheidungsträgern häufig nicht oder nicht ausreichend wahrgenommen werden.

„Junge Menschen wollen mitgestalten und gehört werden – das beweist Jugendarbeit jeden Tag aufs Neue“, erklärt Eva Pfeil, KJR-Geschäftsführerin. Der KJR Haßberge hofft, dass die Politik die Bedürfnisse junger Menschen nach der U18-Wahl und den Bundestagswahlen 2021 mehr und besser in ihre Entscheidungen einbezieht. Die große Zahl an jungen Wähler*innen bei der U18-Wahl gibt der Forderung des Bayerischen Jugendrings (BJR), das Wahlalter zu senken, neues Gewicht. Bundesweit gab es 2.200 U18-Wahllokale, davon befanden sich knapp 700 in Bayern. Über 70.000 bayerische Jugendliche gaben bei der U18-Wahl ihre Stimme ab, insgesamt nahmen über 261.000 Jugendliche an der Wahl teil.

Das bayern- und auch das deutschlandweite Gesamtergebnis unterscheidet sich von den Wahlergebnissen im Landkreis Haßberge in einigen Punkte deutlich. 

 

 

Bayernweit konnte bei den Zweitstimmen folgende Prozentpunkte erreicht werden: CSU 20,9 %, sonstige Parteien 19,97 %, GRÜNE 18,64 %, SPD 16,71 %, FDP 12,49 %, AfD 5,67 % und DIE LINKE 5,63 %.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die deutschlandweite Auswertung der Zweitstimme fiel folgendermaßen aus: GRÜNE 21,02 %, SPD 19,21 %, CDU/CSU 16,92 %, FDP 12,03 %, sonstige Parteien 11,82 %, DIE LINKE 7,51 %, 5,85 AfD % und Tierschutzpartei 5,65 %.

 

 

 

 

 

 

 

14. September 2021

Haßberger Spieletage gehen auf Tour – von 08.10. bis 06.11.2021!

Um nicht noch ein Jahr ohne Spieletage verstreichen zu lassen, haben wir eine coronakonforme Variante entwickelt: 2021 finden die “KLEINEN Haßberger Spieletage ON TOUR” statt!   Die gesamte Veranstaltung sowie auch das Spieleregal wird aufgrund der vorgeschriebenen Regelungen (“Spiele-Quarantäne”) etwas kleiner ausfallen. Zudem ist vorab zwingend eine Anmeldung erforderlich. Dafür veranstalten wir auf unserer Tour in Ebelsbach, Knetzgau, Gädheim und Breitbrunn, gemeinsam mit den vier Kommunen und in Kooperation mit dem Kreisjugendamt Haßberge, dem BDKJ Haßberge und der Regio Haßberge, gleich an vier Wochenenden Spieleturniere, Spielerunden und thematische Spielaktionen.

TOUR:

  • Bürgersaal Ebelsbach 08.-10.10.2021
  • Pfarrsaal Knetzgau 22.-24.10.2021
  • Sportheim Gädheim 29.-31.09.2021
  • Gemeindezentrum Breitbrunn 06.11.2021
  Infos zum Programm in den vier Kommunen finden sich im Flyer 2021 und auf dem Plakat 2021.   Der ANMELDELINK für die Zeitfenster in den Kommunen ist ab 15.09.2021, 12:00 Uhr freigeschaltet!   Die coronabedingt einzuhaltenden Regelungen und Vorgaben werden von uns jeweils kurz vor den Veranstaltungen auf www.kjr-has.de und www.hassberger-spieletage.de veröffentlicht.   Wir freuen uns schon jetzt auf euren Besuch bei den “KLEINEN Haßberger Spieletagen ON TOUR”!
8. September 2021

In Kooperation mit mehreren Schulen im Landkreis Haßberge ermöglichen wir bereits am 16. September Schüler*innen ihre Stimme für die U18-Bundestagswahl 2021 abzugeben.

 

Für alle, die in ihrer Schule nicht die Möglichkeit haben zu wählen, richten wir am 17. September von 10:00 bis 18:00 Uhr in unserer KJR-Geschäftsstelle ein öffentliches Wahllokal ein. Hier können alle Kinder und Jugendlichen sowie Jugendgruppen ihre Stimme abgeben. Coronabedingt bitten wir Gruppen, sich vorab für den Wahltag unter info@kjr-has.de anzumelden!

 

Der Flyer zur U18-Bundestagswahl 2021, die Info Was ist U18? und das Parteien-Poster 2021 mit 15 Fragen und Antworten stehen für euch zum Download bereit.

 

Für alle die sich vorab informieren wollen, haben wir verschiedene Links und Erklärvideos rund um das Thema Bundestagswahl 2021 zusammengestellt:

 

Wir freuen uns auf zahlreiche U18-Wähler*innen!

 

Graphic Recording von der Podiumsdiskussion #let´s talk – Jugend fragt Politik mit den Direktwahl-Kandidat*innen des Wahlkreises Bad Kissingen:

23. August 2021

30. Ausgabe des Inklusiven Zeltlagers des KJR Haßberge

“In 8 Tagen um die Welt”

Bereits bei der gemeinsamen Fahrt zum CVJM Zeltplatz in Burglesau wurde es für die 40 Teilnehmer*innen des Inklusiven Zeltlagers spannend. Sie lernten unterwegs Mr. Fix kennen. Er wettete, dass es die Kinder nicht in 8 Tagen um die Welt schaffen. Ganz klar, dass die Teilnehmer*innen die Wette gegen Mr. Fix gewinnen wollten. Der Verlierer der Wette hatte die Aufgabe, am Ende der Reise eine Party auszurichten. Gemeinsam mit dem Zeltlagerteam machten sich die 40 Teilnehmer*innen auf eine spannende Reise um die Welt.

 

Zu Beginn wurden für alle die notwendigen Reisepässe ausgestellt, welche im jeweiligen Land abgestempelt werden mussten. Die Kinder reisten mit dem Schiff, welches sie jeden Morgen in ein anderes Land brachte. Im Laufe der 10 Tage besuchten die Kinder auf diese Weise Ägypten, Indien, China, Australien, USA, Atlantis, Italien und Deutschland. Für die notwendige Stärkung sorgte das Küchenteam, welches den Reisenden jeden Tag zum jeweiligen Land passendes Essen zubereitete. So gab es z.B. Falafelwraps in Ägypten, Curry in Indien, Burger in den USA oder Fischstäbchen in Atlantis.

 

Das ehrenamtliche Team um Nina Brech (KJR Haßberge) und Dorothee Weißenseel (Lebenshilfe Haßberge), hat sich wieder eine Menge einfallen lassen. Weit im Voraus wurde das streng geheime Motto festgelegt, kreativ ausgestaltet und in aufregende Erlebnisse für die teilnehmenden Mädchen und Jungen umgesetzt. „Alle Aktionen werden mit viel Spaß und Humor durchgeführt. Was auch dem Leitgedanken des Inklusiven Zeltlagers entspricht: `Jeder Mensch ist anders und hat seine eigenen Stärken und Schwächen´.“, schildert Eva Pfeil, KJR-Geschäftsführerin.

 

„Die Aktivitäten beim Inklusiven Zeltlager sind alle so aufgebaut, dass sie nur gemeinsam in der Gruppe gelöst werden können. Inklusion wird von Beginn an gelebt, ein Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung ist für uns selbstverständlich.“, berichtet Nina Brech. Bei der Umsetzung können sich die beiden Lagerleiterinnen voll und ganz auf ihr Team verlassen. Ganz nach dem Motto „Geht nicht – gibt´s nicht!“ arbeiten die Ehrenamtlichen mit vollem Engagement für die Sache des Inklusiven Zeltlagers.

 

Deutlich wird das auch an den selbstgeschriebenen Theatereinlagen, den phantasievollen Kostümen oder den Konstruktionen bzw. Bühnenaufbauten, welche manchmal bis in die frühen Morgenstunden gebastelt werden. Das Team arbeitet dabei Hand in Hand. „Wir wollen den Kindern Gemeinschaft vorleben, damit diese sich an uns als Vorbild orientieren können“, erklärt Dorothee Weißenseel. Unterstützung bekommt das knapp 20-köpfige Team im Hintergrund aus der KJR-Vorstandschaft von Petra Erickson, Caroline Petersen und von KJR-Geschäftsführerin Eva Pfeil.

 

Spannung darf beim Inklusiven Zeltlager natürlich nicht fehlen. „Die Teilnehmer*innen wurden von ihrem Gegner Mr. Fix stark gefordert. Er stellte ihnen Aufgaben, die in den einzelnen Ländern erfüllt werden mussten und sabotierte zwischendurch auch ihre Reise.“, verrät Nina Brech. So wurde z.B. in Australien das Steuerrad des Schiffs gestohlen und die Kinder mussten im Rahmen vom „Bergfest“ bei verschiedenen Stationen Lösegeld erspielen.

 

 

Viele kinder- und jugendgerechte Aktivitäten sorgten für Unterhaltung und eine abwechslungsreiche Zeit: Ein Wandertag, ein Besuch des Trebgaster Badesees, das traditionelle große Lagerspiel, mehrere Picknicks, thematisch passende Workshops, ein bunter Abend,… Natürlich durften auch eine Lagerdisco und die tägliche „Zahnbutzbaddy“ nicht fehlen.

 

Das gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Haßberge ausgearbeitete Schutz- und Hygienekonzept mit „Teststrategie“, ermöglichte ein den Umständen entsprechend normales Zeltlager. Die regelmäßig vom BRK Haßberge und Scheßlitz durchgeführten Corona-Tests bei Team und Teilnehmer*innen konnten thematisch gut in die Weltreise integriert werden („Malariatest“, „Tollwuttest“, „Nudelallergietest“,…).

 

Und wie ging die Geschichte aus? „Auf ihrer letzte Etappe wollten die Kinder mit dem Zug fahren. Aufgrund des Bahnstreiks war das aber nicht möglich. Sie mussten sich daher beim Nachtstationslauf einen Klappstellerator besorgen, damit ihr Schiff beschleunigt werden kann, sie rechtzeitig in Deutschland ankommen und die Wette gewinnen… Ein spannendes Rennen gegen die Zeit! Aber die Kinder haben es in letzter Sekunde geschafft. Sie haben die Wette gewonnen und ihren Erfolg mit einer großen Party gefeiert!“, verrät Nina Brech.

 

Das Inklusive Zeltlager 2021 wird durch den Bayerischen Jugendring aus Mitteln des Bezirks Unterfranken gefördert.

 

Das gemeinsame Zeltlager von Kreisjugendring Haßberge und Lebenshilfe Haßberge e. V. fand 2021 bereits zum 30. Mal statt. Die Feierlichkeit wird 2022 nachgeholt. 2021 wurde das Inklusive Zeltlager erstmals nicht auf dem Jugendzeltplatz in Reutersbrunn veranstaltet. Als Ausweichquartier diente das CVJM Freizeithaus mit Zeltplatz in Burglesau.

 

 

Weitere Informationen zum Inklusiven Zeltlager gibt es beim Kreisjugendring Haßberge, Promenade 5, 97437 Haßfurt, Tel. 09521 – 610136, www.kjr-has.de. Das Inklusive Zeltlager 2022 findet von 8. bis 17. August statt.

 

zum Artikel ›

3. August 2021

In Kooperation mit der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit bieten wir im Herbst 2021 ein Juleica-Grundlagenseminar an. Von 9. Oktober bis 27. November 2021, an zwei Samstagen und sieben Abenden, habt ihr die Möglichkeit die Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit kennenzulernen und am Ende eine Jugendleiter*innen-Card (Juleica) zu beantragen.

Nähere Informationen sowie alle Termine findet ihr in der Ausschreibung Grundlagenseminar 2021.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen – welche ihr gleich hier online vornehmen könnt.

1. August 2021

 

 

 

 

 

 

Es gibt Neuigkeiten im KJR-Verleih!

Ende 2020 und Anfang 2021 kamen verschiedene Neuheiten dazu! Ab sofort können zwei Pavillons (3x3m und 3x6m), ein neuer Beamer (Kurzdistanz, tageslichttauglich) und kleine mobile Fußballtore zum Zwecke der Jugendarbeit ausgeliehen werden. Auch die Geocaching-Geräte im Verleih, wurden auf Garmin eTrex 10 vereinheitlicht. Ein Blick in unseren Verleih lohnt sich also… 

 

Eventgeräte

WICHTIG: Hüpfburg, Bungee-Run und Kletterfelsen können erst ab 2022 wieder entliehen werden!

Dank des Sponsorings der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge konnte die alte Knax-Hüpfburg aussortiert und eine neue Hüpfburg angeschafft werden. Um eine sachgerechte Bedienung zu ermöglichen, ist für alle Eventgeräte vorab eine Einweisung erforderlich. Die Einweisungstermine für 2022 stehen bereits fest:

  • Spielmobil, 25. April 2022, 18:30 Uhr, Kreisbauhof Haßfurt
  • Bungee-Run, 26. April 2022, 17:30 Uhr, Kreisbauhof Haßfurt
  • Hüpfburg, 26. April 2022, 19:00 Uhr, Kreisbauhof Haßfurt
  • Kletterfelsen, 28. April 2022, 18:30 Uhr, Kreisbauhof Haßfurt

 

Anmeldungen für die Einweisungen sind bereits jetzt online unter Termine oder per E-Mail an info@kjr-has.de möglich. Alle Termine findet ihr auch nochmal zusammengefasst im Einweisungsflyer 2022.

Wir freuen uns auf zahlreiche Entleihungen und Anmeldungen zu den Einweisungsterminen 2022!

27. Juli 2021
Podiumsdiskussion #let´s talk – Jugend fragt Politik Ihr habt unsere Podiumsdiskussion #let´s talk – Jugend fragt Politik am 22.07.2021 verpasst – würdet euch aber gerne einen kleinen Überblick über die Fragen, Themen und Standpunkte der Direktwahlkandidat*innen verschaffen? Kein Problem! Wir freuen uns sehr, euch das Graphic Recording von Ulrike Mahr präsentieren zu können:   Bundestagswahl 2021 und U18-Wahl 2021 im Landkreis Haßberge Am 26.09.2021 ist Bundestagswahl. Viele, die heuer zum ersten Mal wählen, sind vielleicht noch unsicher, wie die Wahl funktioniert und warum man überhaupt wählen sollte… Für alle die sich informieren wollen, haben wir Links und Erklärvideos rund um das Thema Bundestagswahl 2021 zusammengestellt:   SAFE THE DATE: Alle U18-Jährigen im Landkreis Haßberge können an unserer U18-Wahl teilnehmen. Am 16.09.2021 findet die U18-Wahl an mehreren Schulen im Landkreis statt. Am 17.09.2021 ist zudem von 10:00 bis 18:00 Uhr unser U18-Wahllokal in der Geschäftsstelle des KJR Haßberge geöffnet.
8. Juli 2021

Das Spielmobil-Team tourt im Sommer fünf Wochen lang durch den Landkreis Haßberge.

Am 02.08.2021 geht´s los!

 

 

An insgesamt 16 verschiedenen Orten finden in den Sommerferien Spielmobileinsätze statt:

  • Montag, 02.08. bis Dienstag, 03.08. von 13:00 bis 18:00 Uhr in Königsberg
  • Mittwoch, 04.08. bis Freitag, 06.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Haßfurt
  • Montag, 09.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Pfarrweisach
  • Dienstag, 10.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Kraisdorf
  • Donnerstag, 12.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Uchenhofen
  • Freitag, 13.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Oberhohenried
  • Montag, 16.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Neubrunn
  • Dienstag, 17.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Kirchlauter
  • Mittwoch, 18.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Sylbach
  • Donnerstag, 19.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Augsfeld
  • Freitag, 20.08. von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Prappach
  • Montag, 30.08. bis Dienstag 31.08. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Untersteinbach
  • Mittwoch, 01.09. bis Freitag, 03.09. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Wonfurt
  • Montag, 06.09. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Ebern
  • Dienstag, 07.09. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Rentweinsdorf
  • Mittwoch, 08.09. bis Freitag, 10.09. von 10:00 bis 15:00 Uhr in Oberaurach

 

Alle Termine sind auch nochmal gesammelt im Flyer zu finden.

Das Angebot ist kostenfrei! Aktuell sind in allen Kommunen noch Plätze frei!

 

Die Spielmobileinsätze findet entsprechend der zu diesem Zeitpunkt gültigen Regelungen und je nach Teilnehmer*innen-Zahl in Kleingruppen oder in einer Großgruppe statt.

 

Coronabedingt ist eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an info@kjr-has.de oder telefonisch unter 09521 / 951 685 notwendig. Anmeldefrist ist jeweils eine Woche vor dem Termin. Kurz vor dem Spielmobileinsatz werden per E-Mail die geltenden Regelungen und weitere Informationen mitgeteilt.

 

Das Spielmobil-Team freut sich schon auf die Einsätze im Sommer!

22. Juni 2021

 

Aufbauend auf die 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BaylfSMV vom 05.06.2021) und die 6. Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings (BJR) „Jugendarbeit in Zeiten von Corona verantwortungsvoll gestalten“ vom 10.06.2021, ist es erlaubt, mit vorliegendem Schutz- und Hygienekonzept, Angebote der Jugendarbeit nach §11 SGB VIII durchzuführen.

13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BaylfSMV)
6. Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings

 

 

Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Haßberge haben wir eine Mustervorlage erstellt, anhand welcher ein individuelles Schutz- und Hygienekonzept für Angebote und Maßnahmen in der Kinder- und Jugendarbeit erstellt werden kann:

Mustervorlage Schutz- und Hygienekonzept für die Jugendarbeit (WORD-Dokument)

Mustervorlage Schutz- und Hygienekonzept für die Jugendarbeit  (PDF-Dokument)

 

17. Juni 2021

Was erhoffen sich junge Menschen im Wahlkreis Bad Kissingen von der Bundespolitik?

Wie positionieren sich die Parteien und deren Direktwahlkandidat*innen im Wahlkampf zu den Themen, welche die Jugendlichen bewegen?

Was braucht die Jugend(-arbeit) im ländlich geprägten Raum?

 

#let´s talk – Jugend fragt Politik

In Kooperation mit den Kreisjugendringen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen laden wir anlässlich der Bundestagswahl 2021 am 22. Juli, um 19:00 Uhr, unter dem Motto „Jugend fragt Politik“ zur digitalen Podiumsdiskussion #let´s talk ein.

 

Mit dabei sind:

  • Dorothee Bär MdB (CSU)
  • Dr. Manuela Rottmann (Bündnis 90/ Die Grünen)
  • Karl Graf Stauffenberg (FDP)
  • Claus Scheeres (Die Linke)
  • Sabine Dittmar (SPD)

 

Die Moderation übernimmt Ralf Sauer (Jugendbildungsstätte Volkersberg). Ulrike Mahr macht das Graphic Recording.

Eingeladen sind alle jungen und zukünftigen Wähler*innen, in der Jugendarbeit Engagierte und Tätige sowie Interessierte.

Im Zuge der Anmeldung können bereits eigene Fragen oder Themenwünsche für die Diskussion eingebracht werden.

Weitere Informationen können der Ausschreibung entnommen werden.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 12.07.2021.